Was verstehen wir unter Shopping-Center, Einkaufszentrum, Handelsimmobilien, Shops 

Shopping-Center

Shopping-Center oder Einkaufszentrum sind eine räumliche und organisatorische Zusammenlegung  von Einzelhandelsgeschäften und Dienstleistungsbetrieben verschiedenartiger Branchen in einem Gebäudekomplex.

Die Idee wurde 1960 von den USA übernommen. Shopping-Center liegen im Trend und entwickeln sich immer mehr zum Einkauf mit Erlebnischarakter.

retail experience strategic approach retail business unique retail solution retail solutions landlord service property management germany hamburg
Einzelhandelsgeschäft
Innenstadt Planung Architektur retail experience strategic approach retail business unique retail solution retail solutions landlord service property management germany hamburg
Gastronomie

Kennzeichen – Shopping-Center

Shopping-Center werden zentral geplant, das heißt, sie sind eng mit politischen und städtebaulichen Entscheidungen verbunden. Diese großflächigen Versorgungszentren beherbergen Einzelhandels-, und Dienstleistungsbetriebe sowie Gastronomie.

  • Eine Vielfalt an Fachgeschäften und Dienstleistungsbetrieben

  • Zentrale Verwaltung und Management

  • Hohe Anzahl an Parkplätzen

  • Stadtrandlagen, leichte Erreichbarkeit für größere Einzugsgebiete, Autobahnabfahrten

  • Zentrale Aufgaben werden durch die Trägergesellschaften für alle Betriebe erledigt. (Z. B: Reinigung, Gemeinschaftswerbung, Aktionsplanung)

  • Ein Shopping-Center oder Einkaufszentrum weist mindestens 10.000 qm  Miet- inklusive Nebenfläche auf.

Formen von Shopping-Centern

 

Ist ein Shopping-Center gut angelegt, hat jeder Anbieter eine vorteilhafte Lage und daher gute Umsatzwerte. Der Aufbau wird durch die Ermittlung aus Standort-, Markt- und Verkehrsanalysen bestimmt. Demzufolge wird die Grundstruktur des Shopping-Centers geplant. Hier sind die wichtigsten Formen:

 

L-Form

 

Diese Form für Shopping-Center entsteht durch eine verbesserte Anpassung an die Verkehrssituation. Die Verkaufslage ist somit konzentrierte, jedoch teurer.

Stripe- Form

 

Die Stripe-Form besteht aus einer geraden Ladenzeile von etwa 100 m Länge. Diese Form ist die billigste Bauart für einen Shopping-Center und zudem einfach zu erweitern.

 

 

U-Form

 

Vorteil dieser Form ist, dass die Platzbildung eine bessere Kommunikationsfläche als die vorhergehend ergibt.

Innenstadt Center retail experience strategic approach retail business unique retail solution retail solutions landlord service property management germany hamburg
Standort Grundstück
Branchenmix
Branchenmix Mix-use retail experience strategic approach retail business unique retail solution retail solutions landlord service property management germany hamburg

Branchen & Shops im Shopping-Center

 

Einzelhandelsgeschäfte:

 

Lebensmittel: Supermarkt, Bäckerei, Metzgerei, Mode & Accessoires: Bekleidung, Uhren/Schmuck, Lederwaren, Haushaltswaren: Haushaltsgeräte, TV, Radio, Shops für Einrichtungsgegenstände, Textilwaren

 

Dienstleistungsbetriebe:

 

Bankfiliale, Optiker, Frisöre, Restaurant, Reinigung, Arztpraxis, Kino, Cafés, Reisebüros, Reinigung, Apotheke, Drogerie